© iStockphoto.de/Scanrail

Dänemark

Zügig durch Europa

Anreise mit Zug und Fähre

Zwei (im Sommer drei) Intercitys ab Hamburg durchqueren täglich Jütland über Lunderskov (Anschluss nach Esbjerg), Fredericia (Anschuss nach Odense, Kopenhagen und Struer / Thisted) bis Aarhus (Anschluss nach Grenaa und Fredrikshavn). Regionalexpresszüge mit Umsteigen in Flensburg ergänzen die Verbindung nach Dänemark auf dem Landweg zwischen Hamburg über Padborg nach Fredericia zum Zweistundentakt. Ab Flensburg kommt man stündlich mit Bussen der Linie 110 nach Sonderborg. Ab hier starten zu den Fährabfahrtszeiten Busse (Linie 225) zu dem Fährhafen Fynshav (zweistündlich nach Fünen; AlsFaergen und dreimal täglich nach Soby; Aeröfaergerne). Der Südwesten von Jütland wird am besten über Niebüll (ICs von Dresden / Berlin, Stuttgart / Köln und Karlsruhe / Frankfurt) an der Strecke Hamburg-Westerland erreicht. Ab hier starten Regionalzüge zweistündlich in Richtung Esbjerg, an Wochenenden auch weiter bis Noerre Nebel. Besucher der Insel Romo können auch bis Westerland durchfahren und dort den Bus (SVG) nach List nehmen, von wo aus eine Fähre zwei- bis dreistündlich nach Havneby auf Romo verkehrt (Syltfähre).

Wer Kopenhagen oder eine der östlichen Inseln Lolland (Busse ab Rodbyhavn), Falster (Busse ab Nykobing) oder Mon (Busse ab Vordingborg) zum Ziel hat, kann täglich zwischen vier und sechs Eurocity-Verbindungen ab Hamburg über die Vogelfluglinie (Bahnfähre zwischen Puttgarden und Rödby Havn) wählen. Im Sommer verkehrt zusätzlich nachts noch ein Intercity über Jütland zwischen den beiden Städten (keine Liegemöglichkeit). Ab Berlin bietet sich alternativ die Fahrt mit der Fähre von Rostock nach Gedser (Scandlines), ab dort mit dem Bus nach Nykøbing und dann weiter mit dem Zug nach Kopenhagen an. Rostock ist zweistündlich ab Wünsdorf-Waldstadt / Berlin mit Regionalexpressen und ab München / Leipzig / Berlin mit Intercity zu erreichen. Diese Verbindung ist zwar nicht schneller, aber kürzer und billiger. Im Sommer wird sich wieder der Berlin-Night-Express dreimal die Woche von Berlin nach Malmö über Nacht auf den Weg machen. Ab Malmö gibt es dann eine S-Bahn-Verbindung nach Kopenhagen.
Eine direkte Fährverbindung ab Deutschland zur Insel Bornholm besteht im Sommer täglich und im Frühjahr viermal die Woche ab Sassnitz / Neu Mukran (Busverbindung ab Sassnitz und Binz / RPNV) mit BornholmerFaergen und im Sommerhalbjahr 2 bis 7 mal wöchentlich mit KZP ab Kolobrzeg nach Nexo auf Bornholm (Zug ab Stettin; Fähre ist nur mit Übernachtung in Kolobrzeg zu erreichen).

Öffentlicher Inlandsverkehr

Fast alle Bahnstrecken werden stündlich bedient. Eine Ausnahme bildet allerdings die Bahnstrecke vom Fährhafen Rodbyhavn nach Nykobing, wo einzelne Regionalzüge (weiter nach Kopenhagen) die dort von Hamburg kommenden EC/ICE zu einem Zweistundentakt verstärken. Regionalbusse zwischen den größeren Orten ergänzen das gute Bahnangebot, überwiegend im Stundentakt.

Anreise mit dem Bus

Reger Busverkehr besteht zwischen Berlin und Kopenhagen: Dort fährt FlixBus zweimal tagsüber (mit Halt in Rostock) und einmal nachts (Halt in Schwerin und Lübeck), Eurolines zweimal tagsüber (mit Halt in Rostock und Nyköbing) und fünfmal wöchentlich nachts, IC-Bus einmal tagsüber (Halt in Rostock) und viermal wöchentlich nachts (Halt in Hamburg) sowie jeweils dreimal wöchentlich Bohemian und RegioJet (bereits ab Dresden kommend). Eurolines bietet außerdem die Strecken Bremen - Hamburg – Kopenhagen (zweimal täglich), Köln – Düsseldorf – Hannover – Kopenhagen (zweitäglich) und Köln – Düsseldorf - Hamburg – Kolding Aalborg (zweitäglich) an. FlixBus fährt jeweils tagsüber und nachts auf der Strecke Köln – Wuppertal – Hamburg - Kopenhagen und Becker-Reisen täglich zwischen Hamburg und Kolding (teilweise weiter nach Aalborg oder Odense).

Anreise inkl. Fahrrad mit Zug, Bus und Fähre

Leider nehmen die grenzüberschreitenden Fernverkehrszüge zwischen Deutschland und Dänemark keine Fahrräder mit. Ausnahme ist lediglich im Sommer ein Nacht-Intercity, der kurz vor Mitternacht in Hamburg startet und über Jütland und Fyn nach Kopenhagen fährt. Ansonsten fährt Richtung Jütland stündlich ab Hamburg ein Regionalexpress nach Flensburg. Dort kann dann zweistündlich in Intercitys nach Fredericia gewechselt werden. Ab Fredericia besteht wiederum Anschluss in alle Regionen Dänemarks. Flensburg ist auch mit Fahrrad-Intercitys ab München / Augsburg und Köln / Rhein / Ruhr zu erreichen. Für Reisen an die Südwestküste von Dänemark bieten sich die Intercitys von Dresden / Berlin, Stuttgart / Köln und Karlsruhe / Frankfurt nach Westerland an. Am vorletzten Halt Niebüll starten dann Regionalzüge in Richtung Esbjerg. Zur Anreise auf die Insel Romö kann auch ab Westerland Sylt nordwärts bis List geradelt (auch die Linienbusse auf dieser Strecke nehmen Räder mit) und dort mit einer Fähre nach Romö übergesetzt werden (Syltfähre). Wer die östlichen Inseln Lolland oder Falster als Ziel hat, kann die Fähren von Scandlines von Puttgaden auf Fehmarn nach Rödby auf Lolland nutzen. Puttgaden wird zweistündlich mit Regionalzügen ab Lübeck angefahren, im Sommerhalbjahr an Wochenenden auch zweimal täglich ab Hamburg. An Samstagen von April bis November fährt auch ein Intercity ab Köln über Düsseldorf und Münster nach Burg auf Fehmarn, ca. 10 km vom Fährhafen entfernt. Die Bahnstrecke ab dem dänischen Rödby wird allerdings nur in Tagesrandlagen von Zügen mit Fahrradbeförderung befahren. Zweistündlich fahren auch Fähren von Scandline ab Rostock nach Gedser. Rostock ist mit Fahrrad-Intercitys aus Richtung Karlsruhe / Frankfurt / Hamburg, München / Nürnberg / Berlin und Stuttgart / Köln / Dortmund zu erreichen. Nächster Bahnanschluss von Gedser besteht erst ab Nykobing F in ca. 30 km Entfernung. Einzelne Räder können in den stündlich verkehrenden Bussen mitgenommen werden. Kopenhagen wird auch mit Flixbus ab Berlin und Köln / Hamburg direkt angefahren.

Fahrradmitnahme im Land

In fast allen Zügen in Dänemark ist die Mitnahme von Fahrrädern möglich. In ICs und IntercitysLyn ist in den Sommermonaten eine Reservierung notwendig. Auch in vielen Überlandbussen können einzelne Räder mitgenommen werden.

Anreise mit Zug und Auto

Es gibt keine Autozugverbindung von Deutschland nach Dänemark. Es ist lediglich möglich mit DBAutoZug dreimal die Woche von München nach Hamburg zu fahren und so die Autoanfahrt zu verkürzen.

Reisedauer:

Reisedauer Dänemark
ZielabDauer
BornholmBerlin9 h
BornholmHamburg9 h
EsbjergHamburg4 h
FrederikshavnHamburg8 h
KopenhagenBerlin über Puttgaden7 h
KopenhagenBerlin über Rostock9 h
KopenhagenHamburg5 h

Info- und Internetadressen: