© Gasthof Bad Dreikirchen

Gasthof Bad Dreikirchen

Berggasthof in einem kleinen Weiler im Eisacktal

Bad Dreikirchen möchte erklommen werden. Dies macht bereits einen großen Teil seiner besonderen Anziehungskraft aus. Allen Versuchen, eine Zufahrtsstraße zu bauen, hat man zum Glück widerstanden. Früher transportierte man das Gepäck mühsam mit Pferd oder Esel, wenn die Gäste es nicht ohnehin vorzogen, zu Fuß den Berg hinauf zu steigen – von Barbian oder vom Eisacktal.

Der Gasthof Bad Dreikirchen liegt 3 km außerhalb von Barbian, einem kleinen Ort im Eisacktal, auf 1120 m Höhe, in einem Landschaftsschutzgebiet. Man erreicht ihn  zu Fuß oder mit dem Geländetaxi „Torggler”.

Das von Wäldern und Wiesen umgebene Haus bietet einen spektakulären Blick auf die gegenüberliegenden Dolomiten. Der Weiler Dreikirchen besteht aus drei Kirchen, drei Gasthöfen und 15 verstreut liegenden Sommerhäusern, die der Bozener Kaufmann Heinrich Settari einst erbauen ließ. Zwei besonders interessante Villen entstanden nach Plänen des Architekten Lois Welzenbacher.

Geübte Wanderer steuern gerne den Barbianer Wasserfall an, ebenso das Rittner Horn oder die Villanderer Alm.

Für kulturell interessierte Gäste sind die Dürerstadt Klausen mit dem Kloster Säben oder die Trostburg, den Stammsitz von Oswald von Wolkenstein, nahe Ziele. Bozen und Brixen liegen jeweils nur ca. 25 km entfernt.

Mehr Informationen

Gasthof Bad Dreikirchen

Dreikirchen 12
39040 Barbian (BZ)
Italien

Tel.: +39 0471 65 00 55
E-Mail: info@baddreikirchen.it

www.baddreikirchen.it