© Weltweitwandern.com

Weltweitwandern

Große Wanderreisen und liebevolle Details

Über 40 Jahre Wandererfahrung in 84 Ländern, 20 Auszeichnungen: Weltweitwandern ist der Spezialist für Wanderreisen in Kleingruppen, liebevoll konzipiert und persönlich geführt. Der respektvolle Umgang mit den Menschen. Der schonende Umgang mit der Natur der bereisten Regionen. Und faire Bezahlung unserer Guides und PartnerInnen. Das zeichnet uns aus.

Berührende Begegnungen.
Eine Nacht unter tausend Sternen in der Wüste Marokkos an einem Feuer sitzend. Gemeinsames Kochen mit einer Familie in Ladakh. Wandern, um anderen Menschen und Kulturen, der Natur und sich selbst zu begegnen. Versteckte Details dabei entdecken. Und gehen, um anzukommen. Bei unseren Wanderreisen möchten wir Ihnen genau diese berührenden Begegnungen ermöglichen.

Wir sind örtlich verwurzelt. International vernetzt. Sicher unterwegs.
Ob in Argentinien, Marokko, Kirgistan, der Mongolei, am Kilimandscharo oder in Zypern: Die meisten unserer Guides sind in der Region geboren oder leben auch dort. Wir investieren laufend in ihre Weiterbildung und setzen auf langjährige Partnerschaften.

Wir begleiten ganz persönlich. Gehen bis ans Ende der Welt. Und weiter.
Im Schnitt sind bei uns Kleingruppen mit 8 bis 12 Personen unterwegs. Mit über 600 Guides, KöchInnen und ParterInnen weltweit bemühen wir uns darum, Ihnen eine unvergessliche Reise zu bereiten. Unsere Reisepalette reicht von „Genusswanderreisen“ in gemütlichen Hotels bis zur Trekkingtour im Zelt durch den Himalaya. Kaum drei Jahre war der jüngste Weltweitwanderer, über 80 der älteste.

Mehr Informationen:


Weltweitwandern GmbH
Gaswerkstraße 99
8020 Graz
Österreich

Tel.: +43 (0)316 58 35 04-0
und: +49 (0)89 30 70 42 68
E-Mail: info@weltweitwandern.com

Facebook: facebook/weltweitwandern

Instagram: instagram/weltweitwandern

www.weltweitwandern.at

Weltweitwandern wirkt! – Verein zur Förderung von interkulturellem Austausch und Entwicklung

www.weltweitwandernwirkt.org 

Auszeichnungen:

  • Zufriedenheitsindex der Gäste: 1,4
  • Gewinner Goldene Palme von GEO Saison (Oscar der Reiseindustrie für die innovativste, schönste und originellste Reise) in den Kategorien „Reisen mit Kindern“, „Entdecker- und Rundreisen“, „Familienreisen“, „Sport- und Aktivreisen“, „Kurzreisen (Österreich)“
  • Gewinner TRIGOS Österreich für gesamtheitliches CSR-Engagement
  • Gewinner Josef-Krainer-Heimatpreis für soziales Engagement
  • Österreichischer Staatspreis für Tourismus
  • TRIGOS Sonderpreis als Leuchtturmprojekt für nachhaltiges Wirtschaften
  • CSR-Gütesiegel für faire Reisen (als erster österreichischer Reiseveranstalter)
Bulgarien: Ikonen, Bergseen & Dörfer der Rhodopen

Ikonen, Bergseen & Dörfer der Rhodopen

Vier urtümliche Gebirge warten mit Blumenteppichen und Felsformationen wie den „Wunderbaren Brücken“ auf uns. Wir streifen durch kleine Dörfer und „die Wälder des Orpheus“. Und sehen im Rila-Kloster Gläubige, wie sie den Ikonen etwas zuflüstern.

Vom Städtchen Chepelare aus ziehen wir los in die Hügellandschaft der Rhodopen. Der Sage nach wurde hier, nahe der Küste Thrakiens, der legendäre Sänger Orpheus geboren. Wir kommen durch malerische Dörfer, alte Frauen mit karierten Röcken und Kopftüchern sitzen auf Bänken und lächeln uns zu. Am Nachmittag spazieren wir durch Shiroka Luka mit seinen typischen Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Hier ist auch die bekannteste bulgarische Volksinstrumenten-Schule, wo das Rhodopensingen unterrichtet wird. Wir suchen das Rila-Kloster auf und wandern zum Grab seines Begründers Ivan Rilski samt wundertätiger Quelle.

Mehr zur Reise bei weltweitwandern.com ...


Rumänien: Wilde Karpaten & Siebenbürgische Städte

Wilde Karpaten & Siebenbürgische Städte

Im „Bilderbuchdorf“ Deutsch-Weißkirch wohnen wir in urigen, frisch restaurierten Vierkanthöfen. Unser Partner Hermann bringt uns mit Siebenbürger Sachsen, mit Romni und einem Pfarrer zusammen; auch zu Dracula führt er uns. Ob uns heute Nacht noch ein leibhaftiger Bär vor den Hochsitz trotten wird?

Für diese Reise hat unser Partner Hermann die Geschichte der Siebenbürger Sachsen, historische Städte wie Schässburg (Sighișoara) mit dem Draculaschloss Bran und Naturerlebnissen wie Wolfsbeobachtung zusammengepackt. Immer wieder ergeben sich Gespräche am Weg: mit der Ziegenhirtin oder dem Köhlerpaar, das erklärt, wie es das Holz am Glosen hält. Im Weltkulturerbe-Dorf Deutsch-Weißkirch wohnen wir zwei Tage je zu zweit auf einem Bauernhof, mit Plumpsklo am Hof. Das Essen liefern Bäuerinnen aus dem Ort, ein junger Rom geht als Bergführer mit.

Mehr zur Reise bei weltweitwandern.com ...


Polen: Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge der Welt

Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge der Welt

Dicht an dicht drängen sich die 25 Berggipfel bis zu 2.600 Meter in die Höhe. Dazwischen ist Platz für Wälder, Wasserfälle, Berghütten – und tiefe, tiefe Seen wie das „Meerauge“. Nach der Hohen Tatra erkunden wir das geschichtsträchtige Krakau.

Das „kleinste Hochgebirge der Welt“ ist kaum 50 Kilometer lang und maximal 15 Kilometer breit, trotzdem beherrscht es das gesamte Repertoire der Alpen: hohe Gipfel, schimmernde Seen, hohe Wasserfälle und urige Hütten. In einer davon, die direkt am „Grünen See“ auf 1.550 Meter liegt, übernachten wir einmal.

Wir beginnen die Reise in Polen, sie führt uns aber auch in die Slowakei, wo der größte Teil der Hohen Tatra liegt. Im Bergstädtchen Zakopane, unsere Ausgangsbasis für unsere Touren, decken wir uns mit Oscypek ein, geräuchertem Schafskäse.

Mehr zur Reise bei weltweitwandern.com ...


Zypern: Auf der Insel der Götter

Auf der Insel der Götter

Das Troodos-Gebirge mit seinen Kiefernwäldern, das Meer, die Weinberge – all das macht Zypern aus. Die 10.000-jährige Geschichte aber, die Lage am Schnittpunkt dreier Kontinente und die griechischen Götter verleihen der Insel ihr Geheimnis.

Eine Reise nach Zypern ist auch eine in die Vergangenheit, verschiedene Kulturen hinterließen hier ihre Spuren. Ebenso begegnen wir der griechischen Mythologie: Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, soll hier dem Schaum des Meeres entstiegen sein. All das wie auch die Gewohnheiten der Unechten Karettschildkröte (Caretta caretta) erklärt uns Ismini, eine in Dresden geborene Griechin, die es nach einer Ballettlaufbahn in Deutschland auf die Sonneninsel zog.

Unser Geheimtipp: die zypriotische Weißdorn-Marmelade!

Mehr zur Reise bei weltweitwandern.com ...