© Luisa jendrek

Bon appétit - Essen gehen in Paris

Die französische Küche - von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben

Die französische Küche ist so geliebt und berühmt, dass die UNESCO sie zum Welkulturerbe ernannt hat. Im multikulturellen Paris findet man neben den traditionellen französischen Restaurants eine Fülle unterschiedlicher Küchen und Konzepte. Anderswo hat eine Pariserin gefragt, wohin sie zum Essen geht, wenn es mal anders, ökologisch oder sogar ohne Fleisch sein soll.

Familientauglich: Le petit resto dans la prairie

Ein Bauernhof mitten in Paris? Das ist möglich! Das Restaurant am Ende des Gässchens der "Kleinen Pferdeställe" ist ganz im Stil eines Bauernhofes gehalten. Egal ob in trauter Zweisamkeit, mit Freunden oder mit der Familie: Hier kann jeder einen schönen Abend in geselligem Ambiente verbringen. Zuvorkommender Service, frische Produkte, sehr gute französische Küche.
9 bis Cour des Petites Écuries, 10e, Metro: Strasbourg Saint-Denis (4, 8, 9), www.lepetitrestodanslaprairie.fr

Gesund gegart: A toutes vapeurs

Gemüse, Fleisch oder Fisch werden in diesem Restaurant mit Dampfgarern zubereitet und behalten so ihren natürlichen Geschmack. Gesund, ausgewogen, ökologisch, lecker.
7 rue de l’Isly, 8e, Metro: Saint Lazare (3, 12, 13, 14) oder Havre Caumartin (3, 9)

Schlichtweg gut: L’esprit tchaï

Das kleine Restaurant in der abends sehr belebten Rue Oberkampf besticht durch seine Schlichtheit. Es gibt nur vier kleine Tische. Das Essen ist stets frisch und durchaus erschwinglich. Im Winter servieren sie Suppen, im Sommer Salate. Probieren Sie unbedingt "Biryani", ein typisches Reisgericht aus Südasien.
115 rue Oberkampf, 11e, Metro: Parmentier (3) oder Menilmontant (2)

Schnell mal indisch: Krishna Bhavan

Lassen Sie sich nicht von der Kantinenatmosphäre des Krishna Bhavan abschrecken. Hier werden Sie zwar innerhalb von zehn Minuten bedient, die Kellner wu­seln wild durcheinander und die Gerichte werden in Blechschalen serviert. Aber: Das Essen ist köstlich! Eines der besten vegetarischen indischen Restaurants von Paris.
24 Rue Cail, 10e, Metro: Gare du Nord (4,5) oder La Chapelle (2)

Vegetarisch, biologisch, gut: Soya

C’est bio, c’est bon! Alle Produkte stammen aus biologischem Anbau, die Gerichte sind größtenteils vegan, hundert Prozent vegetarisch und ohne Zusatz von Gluten.
20, rue de la Pierre Levée, 11e, Metro: République (3, 5, 8, 11)

Selbst kochen: Un jour, un chef

Hier können Sie Ihr eigener "chef", also Koch, sein: Küche, Personal, Geräte und Zutaten werden zur Verfügung gestellt. Sie laden Ihre Freunde ein und genießen gemeinsam Ihr selbst zubereitetes Sterne-Menü. 4 rue Biscornet, 12e, Metro: Bastille (1, 5, 8)

Kostenlos essen: Tribal Café

Schonen Sie Ihre Geldbörse. Eigentlich ist das Tribal Café eine Bar. Aber zweimal pro Woche, jeden Freitag und Samstag ab 21 Uhr, können Sie dort Couscous essen – kostenlos! 3 bis Cour des Petites Écuries, 10e, Metro: Strasbourg Saint-Denis (4, 8, 9)

Luisa Jendrek