© Baiersbronn Touristik

Baiersbronn: Wie im Himmel

Wandern, Mountainbiken und Genießen rund um Baiersbronn

Die Feriengemeinde Baiersbronn im Schwarzwald ist vor allem für zwei Dinge bekannt: ihr herausragendes kulinarisches Angebot und das vorbildliche Wanderkonzept „Baiersbronner Wanderhimmel“ mit gutem Wegenetz, zuverlässigem Kartenmaterial, bewirtschafteten Hütten und engagierten Gastgebern. Diese beiden Schwerpunkte verbinden sich in Baiersbronn stimmig und einladend zum „Kulinarischen Wanderhimmel“.

Natürlich braucht eine Region keine acht Michelin-Sterne, um Wanderer auf Tour mit schönen Einkehrmöglichkeiten und zünftiger Jause glücklich zu machen. Wenn ein Ort aber auf 40 Jahre Sterne-Gastronomie zurückblickt, haben Einheimische und Gäste andere Ansprüche an die Küche – auch auf der Wanderhütte. Wer gutes Essen und Naturerlebnis verbinden möchte, sollte sich von einem der Wildpflanzenwirte vor Ort den Picknick-Rucksack für unterwegs packen lassen, der Teil des Wanderhimmel-Angebots ist.

Wandern à la carte: der Picknick-Rucksack: Wildpflanzenwirte sind Gastgeber und Köche, die den besonderen Reichtum an wilden Pflanzen und Kräutern der Region für ihre Küche einsetzen. Ein Angebot, das sie ihren Gästen machen, ist der Picknick-Rucksack à la carte. Er enthält Picknick-Geschirr, Gläser, Besteck und Servietten für bis zu vier Personen. Außerdem Thermoskanne, Picknickdecke, eine Wildpflanzenbroschüre und natürlich regionale Leckereien, die je nach Gastgeber und Saison für das Picknick zusammengestellt werden. Wer sich lieber nach der Wanderung mit einem besonderen Essen belohnt, kann natürlich auch für ein feines Abendessen bei den Wildpflanzenwirten einkehren.

Ein weiteres Highlight in der schönen Naturregion im Nordschwarzwald: Zur CMT im Januar 2017 zeichnete Minister Guido Wolf Baiersbronn im Rahmen des Fahrradjubiläumsjahrs mit dem Radtourismuspreis aus. Die Jury war beeindruckt vom Projekt „Baiersbronn – Mountainbiking im Wanderhimmel“. Auf über 400 Kilometern hat die Region ein Wegenetz geschaffen, das mit bisher elf Touren ein Angebot für sportliche Familien, Trail- und Genussfahrer schafft. Schmale Single-Trails und eine eigene Touren-App mit Feedbackfunktion machen die besondere Qualität des Angebots aus. „Mit diesem vorbildlichen Engagement wird Baiersbronn künftig nicht nur in der Liga der Gourmetgastronomie und der Wanderregionen ganz vorne mitspielen. Auch beim Thema Mountainbike führt in Baden-Württemberg nun kein Weg mehr an dem Schwarzwaldort vorbei“, würdigte Guido Wolf den Gewinner des Radtourismuspreises.

Baiersbronn entdecken

Die „Baiersbronner Schätze“ genießen –
lokale Köstlichkeiten von der Forelle über Wild- und Lammspezialitäten bis zu Ziegenkäse und Bauernhofeis

×

Eine geführte Wanderung mit einem Wildpflanzenguide, der über Beeren, Pilze, Kräuter und Bäume entlang des Wegs den Geschmack der Region vermittelt

×

Spazieren gehen auf einem Kulinarischen Wildkräuterlehrpfad, der via App und Film die besonderen Geheimnisse der lokalen Flora und Fauna lüftet

×

Blättern in der Wildpflanzenbroschüre, mit deren Hilfe man die lokalen Pflanzen erkennen und bestimmen kann

×

Einen Genussplatz besuchen. Das sind Holzplateaus mit bester Aussicht mitten in schönster Natur, auf denen man nicht nur picknicken, sondern auch sitzen, schlafen oder spielen kann

Informationen

Hier gibt es mehr Informationen
zum Kulinarischen Wanderhimmel
in Baiersbronn:

Baiersbronn Touristik

Tel.: +49 (0)7442 8414-0

info@baiersbronn.de

www.baiersbronn.de