© www.biosphaerengebiet-alb.de

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Partner des Biosphärengebiets verwöhnen und informieren

Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb weiß man manchmal nicht, was besser ist: draußen sein, zu Fuß oder per Rad die wunderbare Natur erleben – oder doch besser direkt einkehren und sich vom Biosphären-Gastgeber verwöhnen lassen?

Die über 100 offiziell anerkannten Partner des Biosphärengebiets Schwäbische Alb backen, braten, brennen und brauen, damit ihre Gäste die Alb riechen, schmecken und genießen können. Aber auch der Besuch in einem der 17 Informationszentren oder ein geführter Spaziergang mit einem einheimischen Guide lohnt sich. 

Biosphären-Botschafter

Biosphärengebiet und ehemaliger Truppenübungsplatz? Ein Zusammenhang, der sich erst auf den zweiten Blick erschließt. Seit 2006 ist der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen für Besucher geöffnet. Zu Fuß oder per Rad können sie das Naturareal erkunden, das über Jahrzehnte unzugänglich war. Truppenübungsplatz-Guides – kurz: TrÜP – führen Besucher zu Fuß oder per Rad durch die besondere Flora und Fauna, die hier im Laufe der Jahre entstanden ist, und erzählen Anekdoten zu Tieren, Pflanzen und Militärgeschichte. 

www.biosphaeren-botschafter.de

Erlebniszentren

Im Biosphärengebiet gibt es ein dichtes Netz aus inzwischen 17 Informationszentren mit hoher Erlebnisqualität. Sie widmen sich unterschiedlichen Themenfeldern von Land- und Forstwirtschaft über bäuerliche Dorfkultur oder Vulkanismus auf der Alb bis zum Thema Pferdezucht, das im neuen Zentrum im Haupt- und Landgestüt Marbach für Besucher spannend aufbereitet wird.

www.biosphaerengebiet-infozentren.de

Einkehren und Übernachten

Die Besonderheit der Partnerbetriebe: Sie sind dem Naturschutz verpflichtet, nutzen regionale Produkte und bieten ihren Gästen einen guten Einblick in die geschmackliche Vielfalt des Biosphärengebiets.Als zertifizierte Partner des Biosphärengebiets bringen die Gastronomiebetriebe die Regionalität in besonders schmackhafter Weise auf den Tisch. 

www.restaurant.biosphaerengebiet-alb.de

Doch auch beim Übernachten legen die Biosphärengebiets-Partner in der Region größten Wert auf Regionalität, Service und Natur- und Umweltschutz. Die Partnerbetriebe setzen hier einen besonders hohen Maßstab an, den die Gäste bei jeder Übernachtung spüren. Unterkünfte gibt es in allen Kategorien: vom 4-Sterne-Hotel über den familiären Landgasthof bis zur Wanderunterkunft.

www.biosphaerengastgeber.de
www.hotel.biosphaerengebiet-alb.de
www.ferienunterkuenfte.biosphaerengebiet-alb.de

Wer erleben möchte, wie die lokalen Produkte hergestellt werden, kann dies bei einer Betriebsbesichtigung vor Ort erleben.
www.betriebsbesichtigung.biosphaerengebiet-alb.de

Aktiv mit Bus und Bahn

Zahlreiche ausgewählte Wander- und Radtouren sind mit Bus und Bahn einfach zu erreichen. Alle wichtigen Informationen zur Anreise und zu den Möglichkeiten, das Biosphärengebiet vor Ort ohne Auto zu erkunden, gibt es auf der Website oder im Flyer „Aktiv ohne Auto im Biosphärengebiet“, der hier als Download zur Verfügung steht:

mobilitaet.biosphaerengebiet-alb.de

Informationen

Mehr Informationen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb gibt es unter:

www.biosphaerengebiet-alb.de