© Hannah Rautenberg

Hiergefühl Vulkaneifel

Hannah zeigt uns ihre Heimat

Hannah von fairkehr:

"Ich liebe an meiner Region die Weite und das Gefühl von Heimat. Ich liebe es, dass man nur einen Schritt aus der Tür gehen muss und schon im Grünen steht. Keine Anfahrten notwendig."

Darum schlägt mein Herz für meine Region

Zum einen habe ich immer das Gefühl von Heimat, wenn ich meine Familie dort besuche. Ich wohne mittlerweile in Köln und doch zieht es mich immer wieder raus aufs Land. Ich mag besonders die vielen Hügel und die weite Aussicht, wenn man mit dem Hund durch die Felder zieht. Und dass es fast an jeder Ecke Wasser gibt – ob See oder kleiner Fluss.

So habe ich meine Heimat neu entdeckt

Ich war noch mehr draußen und vor der eigenen Haustür unterwegs. Das Gefühl von Freiheit und Geborgenheit ist dabei immer wiederkehrend. Emotionen, die ich während der Corona-Zeit an anderen Stellen im Leben leider vermisse.

Mein ♥ Wanderweg

Das ist der Traumpfad Nette-Schieferpfad, der direkt vor meiner Haustür startet. An einem sonnigen Wochenende kann es hier auch mal recht voll werden. Zum Glück kenne ich als Einheimische ein paar Schleifen, mit denen man überfüllte Abschnitte umgehen kann.

Mein ♥ Radweg

Fürs Radfahren ist mir die Umgebung zu hügelig. In der gesamten Eifel gibt es aber mehrere Radwege auf alten Bahntrassen. Darauf kann man gut von Ort zu Ort fahren und sich ein wohlverdientes Eis besorgen.

Mein ♥ Naturerlebnis

Hier finde ich besonders die vielen Vulkanseen, auch Maare genannt, einfach umwerfend und absolut sehenswerte Naturerscheinungen.

Mein ♥ Aussichtspunkt

Am obersten Punkt des Nette-Schieferpfads.

Mein ♥ Picknickplatz

Auf einer der Bänke entlang des Nette-Schieferpfads.

Meine ♥ Orte zum Einkehren und Einkaufen

In der Gegend gibt es viele tolle Cafés. Da alles sehr abgelegen und ländlich ist, muss man da manchmal Glück haben. Ansonsten kann man auch unerwartet vor verschlossenen Türen stehen. Den besten Kuchen gibt es in der Bauernschmause in Polch, das leckerste Frühstück im Landgut Loch, ebenfalls in Polch. Verschiedene Bauernhöfe haben auch einen Verkauf mit Obst und Gemüse direkt vom Feld.

Meine Tipps für Familien

Für Familien mit Kindern würde ich die Maare empfehlen, oder auch den Laacher See. Hier kann man ungestörte Natur genießen und sich im kühlen Nass erfrischen. Da es ein Rundweg ist, können Kinder sich gut selbst und frei bewegen.

Über mich

Hallo, ich bin Hannah und habe meine Kindheit in der schönen Vulkaneifel verbracht. Ich bin im Zuge meiner Masterarbeit auf das Thema Nachhaltiger Tourismus und das Projekt Katzensprung der Agentur fairkehr gestoßen. Ich war sofort überzeugt und sehe meine Umgebung seitdem mit neuen Augen.